6. Halt – FASSABFÜLLUNG


Heutzutage werden nur noch rostfreie KEG-Fässer mit 50 und 30 l Fassungsvermögen verwendet. Die Fässer werden auf dem Förderband mit dem Boden nach oben befördert und dann in der Waschanlage zuerst von außen gereinigt. Die nächste Einrichtung verfügt über 4 Einspritznadeln. Die ersten drei dienen zur Reinigung des Fassinneren – die erste mit Lauge, die zweite mit heißem und die dritte mit kaltem Wasser. Erst mit der letzten Nadel wird das Fass mit Bier gefüllt. Die Befüllung von einem Fass dauert eine Minute, die Kapazität der Anlage beträgt daher 60 Fässer pro Stunde.